VFB Friedrichshafen e.V. Abteilung Faustball
Aktuelles

Nach einer guten Leistung gegen Lindau verliert Friedrichshafen I (im Bild Angreifer Tobias Paul) gegen Gastgeber TV Heuchlingen komplett den Faden.

VfB lässt Punkte liegen

Wenig Zählbares sprang für den VfB Friedrichshafen beim Auswärtsspieltag in Essingen heraus. Nur einen Sieg aus vier Spielen konnten die Seehasen auf der Ostalb einfahren. Dabei wäre, wie schon so oft in dieser Spielzeit, mehr drin gewesen.

Zwei Gesichter zeigte die erste Mannschaft beim letzten Auftritt in 2022. Mit einer guten Leistung erkämpfte sich das Team um Kapitän Fabian Schmidt-Redlin gegen den Lokalrivalen TSV Lindau einen verdienten 3:1 (11:7/7:11/11:4/11:8) Sieg.

Nur um dann gegen Ausrichter TV Heuchlingen komplett den Faden zu verlieren.

Auf einmal passte die Abstimmung im Team nicht mehr, die Flüchtigkeitsfehler häuften sich und machten einen geordneten Spielaufbau nahezu unmöglich. Dazu gesellten sich Aufschlagfehler, welche den VfB immer wieder ins Hintertreffen brachten. Die Hausherren wiederum nutzten ihre Chancen und fügten dem VfB-Flaggschiff eine unnötige 0:3 (6:11/9:11/8:11) Niederlage zu.

Damit überwintern die Häfler zwar als Tabellendritter, allerdings trennt sie nur noch das um einen Ball bessere Ballverhältnis von Verfolger TV Heuchlingen.

Nichts zu holen gab es wieder einmal für die 2. Mannschaft. Auch im vierten Anlauf konnte sich der Aufsteiger nicht für seine Anstrengungen belohnen. Dabei agierten die Häfler gegen den TV Heuchlingen durchaus auf Augenhöhe und standen im dritten Satz sogar vor einem Satzgewinn. Allerdings verspielte man den komfortablen 6 Punkte Vorsprung und musste am Ende eine 0:3 (6:11/9:11/10:12) Niederlage hinnehmen.

Wie sehr die aktuelle Situation an den Spieler nagt, zeigte sich dann gegen Lindau. Die Mannschaft wirkte verkrampft, in allen Mannschaftsteilen passierten immer wieder unnötige Eigenfehler.

Erst zum Ende des dritten Satzes, als alle Messen gelesen schienen, löste sich die Verkrampfung etwas. Die Seehasen fanden ins Spiel und konnten auch einige Akzente setzen. Am Ende war der Rückstand jedoch bereits zu groß und so setzte es auch im zweiten Spiel eine 0:3 (5:11/2:11/7:11) Niederlage. Damit steht Friedrichshafen II als erster Absteiger fest und muss nach nur einer Spielzeit zurück in die Landesliga.





Cookie Hinweis

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Informationen enthält unsere Datenschutzerklärung. Neben den obligatorischen Session-Cookies verwenden wir Cookies weiterer Anbieter.

Mehr Informationen
Auswahl aktzeptieren

Ablehnen Alle Cookies akzeptieren