VFB Friedrichshafen e.V. Abteilung Faustball
Aktuelles

Kevin Böhm schießt den VfB Friedrichshafen an die Tabellenspitze der Landesliga Süd.

VfB-Faustballer weiter mit weißer Weste

Die Bodenseesporthalle bleibt auch beim zweiten Spieltag der Landesliga Süd eine unbezwingbare Festung. Nur einen Satz gibt der VfB Friedrichshafen am Sonntag gegen Lindau, Allmendingen und Bad Saulgau ab und springt damit an die Tabellenspitze.

Bis dahin war es jedoch ein hartes Stück Arbeit. Zum Auftakt stand das ewige Bodenseederby gegen den TSV Lindau auf dem Programm. Die Häfler verspielten im ersten Satz einen 7:0 Vorsprung, konnten den Lokalrivalen aber auf Distanz halten und sicherten sich so schlussendlich einen verdienten 3:0 (12:10/11:9/11:8) Sieg.

Im zweiten Spiel musste das VfB-Team dann sogar einen Satzverlust hinnehmen, besann sich aber rechtzeitig auf die eigenen Stärken und fuhr mit 3:1 (11:5/7:11/11:2/11:4) den zweiten Tagessieg ein.

Richtig spannend machten es die Seehasen dann im letzten Spiel gegen Bad Saulgau. Obwohl die Gäste ab Mitte des zweiten Satzes verletzungsbedingt zu viert weiterspielten, konnten sich die Hausherren nicht entscheidend absetzen. Mit Eigenfehlern in Serie brachte man den Kontrahenten sogar immer wieder zurück ins Spiel. Was jedoch ohne Folgen blieb und am Ende erkämpften sich die Häfler einen verdienten 3:0 (11:6/11:8/11:9) Sieg. Damit sind die Häfler als einziges Team noch verlustpunktfrei und stehen nun an der Tabellenspitze der Landesliga Süd.

Für den VfB Friedrichshafen II im Einsatz: Reiner Müller, Constantin Alle, Thomas Schmid, Marc Gerhardt, Kevin Böhm, Hendrick Besserer und André Meier

In Gärtringen kämpfte derweil das Verbandsligateam um weitere Punkte für den Ligaerhalt. Gleich zu Beginn ging es gegen Aufstiegskandidat NLV Vaihingen. Anders als im Hinspiel forderten die Häfler diesmal den Favoriten. Erst nach hartem Kampf mussten sich die Häfler dem NLV mit 1:3 (14:15/4:11/11:9/11:13) geschlagen geben.

Ohnehin lag das Augenmerk der Seehasen auf der zweiten Partie gegen Gastgeber TSV Gärtringen II. Und hier gab sich das VfB-Team keine Blöße und erspielten sich mit dem klaren 3:0 (11:2/11:3/11:7) wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Friedrichshafen I: Michael Pieper, Mario Müller, David Ressel, Tobias Paul und Fabian Schmidt-Redlin





Cookie Hinweis

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Informationen enthält unsere Datenschutzerklärung. Neben den obligatorischen Session-Cookies verwenden wir Cookies weiterer Anbieter.

Mehr Informationen
Auswahl aktzeptieren

Ablehnen Alle Cookies akzeptieren