VFB Friedrichshafen e.V. Abteilung Faustball
Aktuelles

Die Jungsenioren des VfB Friedrichshafen nach erfolgreicher Titelverteidigung. Hinten v.l.n.r.: André Meier, Thomas Schmid, Marc Gerhardt, Jürgen Specker; vorn: Mario Müller und Michael Pieper

Häfler „Oldies“ verteidigen Turniertitel

Mit dem Finalsieg gegen Dauerrivale TSV Montlingen aus der Schweiz setzen die Häfler ihre Siegesserie bei den Internationalen Vorarlberger Landesmeisterschaften fort.

Am vergangenen Samstag stand für die Jungsenioren des VfB Friedrichshafen wieder einmal der Ausflug ins Vorarlberger „Ländle“ auf dem Programm. Im Sportzentrum „Kella“ richtete die Turnerschaft Schwarzach unter der Leitung von Helmut Pfanner die Internationale Vorarlberger Altersklassenmeisterschaft aus.

In der Altersklasse M35+ hatten in diesem Jahr mit dem VfB Friedrichshafen, TSV Montlingen (CH) und Debütant TSV Lindau nur drei Mannschaft gemeldet. Der Spielfreude tat das jedoch keinen Abbruch. Zumal der Spielplan mit einer Doppelrunde „Jeder gegen Jeden“ und anschließendem Finale jedem Team genügend Spielzeit ermöglichte.

Der VfB wahrte mit zwei Siegen gegen Lindau sowie einem Unentschieden und einer Niederlage gegen Montlingen seine Chancen auf die Titelverteidigung.

Wie schon im Vorjahr ging es dann im Finale gegen die Eidgenossen, die sich angesichts des Vorrundensieges realistische Chancen auf den Turniersieg ausrechneten.

Im ersten Satz hatten jedoch nach hartem Kampf die Seehasen knapp die Nase vorn. Auch im zweiten Satz ging der VfB in Front, vergab dann aber leichtfertig einige Chancen. Montlingen kämpfte sich zurück und realisierte so den verdienten Satzausgleich.

Somit musste die Entscheidung im dritten Satz fallen. Wieder erwischten die Häfler den besseren Start und erspielten sich bis zum Seitenwechsel eine 2-Punkte-Führung.

Dann nahm das Finale einen kuriosen Verlauf. Zwei Eigenfehler egalisierten die Häfler Führung, welche sich die Seehasen umgehend mit großem Kampfgeist zurückholten.

Montlingen reagierte mit einem Spielerwechsel, jedoch ausgerechnet der neue Angreifer sorgte mit drei Angaben Fehlern in Serie für die Vorentscheidung. Die vierte Angabe fand schließlich noch einmal eine Lücke in der VfB-Abwehr, am Ausgang änderte dies jedoch nichts mehr.

Mit einem Serviceass durch die Mitte setzten die Seehasen den Schlusspunkt unter das Finale und verteidigten damit den Meistertitel.

Der VfB Friedrichshafen spielte mit: Marc Gerhardt, Thomas Schmid, Michael Pieper, André Meier, Mario Müller und Jürgen Specker.





Cookie Hinweis

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Informationen enthält unsere Datenschutzerklärung. Neben den obligatorischen Session-Cookies verwenden wir Cookies weiterer Anbieter.

Mehr Informationen
Auswahl aktzeptieren

Ablehnen Alle Cookies akzeptieren